Familien–
Handwerk
Bäckertradition in 4. Generation

Die Geschichte
der feinen Backwaren

Unser Handwerk ist alles: leidenschaftlich, innovativ, vielfältig ... nur nicht altbackend.
Unser Brot soll jeden Tag aufs Neue ein echtes Geschmackserlebnis sein. Die konstant hohe Qualität unserer Backwaren ist kein Zufall, sondern das Ergebnis umsichtigen und konsequenten Handelns. Imping gibt es seit 1914. Und seit jeher arbeiten wir täglich an der Aufrechterhaltung und Verbesserung der Qualität in allen Punkten. Von unserem Sortiment bis hin zur Mitarbieterführung. Uns als Familienunternehmen ist es wichtig, sich in allen Bereichen weiterzuentwickeln.
2020
Umbenennung in Bäckerei Imping, mit 20 Fachgeschäften und 175 Mitarbeitern
2008
Julia und Christoph Imping treten in die Geschäftsführung ein
2005
Neue Ziele bringen große Veränderung

Als Hermann und Luise Imping 2003 von Gerd Kleinespel (Bäckerei Bernhard Kleinespel) bezüglich seiner Nachfolge angesprochen wurde, waren diese sofort Feuer und Flamme.

Hermann und Luise erwarben 2005 die Bäckerei von Gerd Kleinespel. Nach nur einem halben Jahr, wurde aus diesen beiden Bäckereien die Bäckerei Kleinespel + Imping GmbH & Co. Kg.

Da die jetzt 16 Fachgeschäfte die entsprechende Warenmenge benötigten, wurde sofort optimiert. Die komplette Backwarenproduktion wurde an die größere Backstube (ehemalige Bäckerei Kleinespel) an der Gahlener Straße verlegt, die Kuchen- und Tortenproduktion befindet sich seit dem im Stammhaus Imping An der Molkerei.

1980
Die Dritte Generation strotzt nur so vor Tatendrang
Hermann Imping übernimmt die Bäckerei von seinem Vater. Der Bäckermeister und seine Frau Luise steckten die ganze Kraft in die kleine Bäckerei, welche so stetig wuchs. Im Jahre 2004 gab es bereits 11 Fachgeschäfte.
1959
Übernahme der zweiten Generation
Karl Imping übernahm die Bäckerei von seinem Vater als dieser starb und führte diese an gleicher Stelle fort. Mit seiner Frau Maria wurde das Wohnhaus sowie die Backstube komplett renoviert.
1914
Gründung der Bäckerei Imping
Hermann Imping kaufte am 01.05.1914 die Bäckerei Heinrich Becker an der Dorstener Chaussee, hier wurde gebacken und verkauft. Kunden wurden damals noch zuhause mit Pferd und Wagen beliefert.

Unsere Philosophie

Die Erinnerung an gute Qualität währt länger als die Freude am günstigen Preis.

 

‘Backen ist für uns eine Leidenschaft’

 

Vom traditionellen Bäckerhandwerk wird bei uns nicht nur gesprochen, es wird gelebt. Alle unsere Produkte werden nach althergebrachten Rezepten und auf handwerkliche Art und Weise produziert.

 

Beste regionale Rohstoffe

 

Unsere Produkte werden nur aus hochwertigsten Zutaten hergestellt. Diese Rohstoffe beziehen wir, wenn möglich, aus der Region. Ein Großteil unserer Mehle und Schrote stammen vom örtlichen Müller.

Feine Backwaren –
immer in Ihrer Nähe!

Schauen Sie in einer unserer 20 Fachgeschäfte vorbei und überzeugen
sich selbst von unserer frischen und guten Qualität.